Sie sind hier: Startseite » Anmeldeformulare

Anmeldeformulare

Stichwort Photo-Shootings

... hübsches Girlie...

Photo-Shootings direkt vor Ort:

Auf der Straße, im Park, am See und an vielen anderen Örtlichkeiten finden sich viele Möglichkeiten fantastische Bildwerke zu erstellen. Hier kann jeder seinen Body zum Ausdruck bringen, je cooler umso besser. Hier werden Bildwerke unter dem Motto: "Alles was einem selbst Spaß macht" erarbeitet.

Stehen die eigenen Interessen an, sind beim Shooting alle Zwänge abgeschaltet und ein optimales Erarbeiten wird somit erreicht. Schöne Aufnahmen können selbst in Räumlichkeiten durch den Einsatz mehrere Blitzgeräte entstehen. Dabei lasse ich selbst bei trübem Wetter die "Sonne" leuchten, Fenster sind plötzlich dort, wo keine sind. Wenn Lichttechnik mit der Fotografie sich vereinen, wird das Photo-Shooting perfekt.

Es können durchaus Amateurmodels, Unerfahrene oder Profis an den Shootings teilnehmen. In einer Fotosession können Bildnisse von Mode, Bikinis, Badehosen, Dessous, Akt, Aktion, einfach gestellte usw. verarbeitet werden. Selbst bei dem Thema erotische Ausstrahlung wird professionell mit der Kamera gearbeitet, damit auch die schon lang gewünschten Aufnahmen perfekt in den Kasten kommen.

hübsche Frau

Auch ist jedes Shooting für mich eine Herausforderung und ein Mittel um Erfahrungen mit der Fotografie zu sammeln. Hierbei werden oft die Grenzen der Physik erreicht, die durch Lichtwellenlänge, Lichtwellenlöschung usw. bedingt sind. Entscheidend hier ist es die richtige Dosierung zu erreichen, damit es zu plastischen Abbildungen kommt.

Wer sich Gedanken über die Möglichkeiten, die er ausgearbeitet haben will, macht, sollte dies stichpunktartig notieren, damit dies abgearbeitet werden kann. Sicher ist, je länger man seine Wünsche vor sich her schiebt, wird die Erfahrung machen, dass er die Alterung des eigenen Bodys nicht rückgängig machen kann.

Ein professionelles Foto-Shooting in einem gewerblichen Studio kostet viel und die Abzüge sind nicht günstiger. Dagegen wirkt ein TFP-Shooting. Kostenlos und freie Verfügung der Bildwerke, und das Herumexperimentieren macht zudem noch Spaß. Das einzige was hier mehr benötigt wird: Mehr Zeit.
> Onlineformular - postalische Bewerbung

Kein Studio...

... Fotohintergrundkarton...

Über ein Studio verfüge ich hingegen nicht, jedoch eine neutrale Rückwand in schwarz, weiß und blau mit einer Breite von 272 cm. Genug Platz um sich "lang" zu machen. Mit einer abgerollten Länge bis 11 m ist das Einschließen des Modells möglich. Auch wenn ich keine Studioblitzgeräte vorliegen habe, sind mit mehreren Blitzgeräten gleiche und sogar teilweise bessere Effekte möglich.

Stövchen

Was ist ein TFP-Shooting?

TFP phpto shooting - kostenlose Teilnahme

Ein TFP-Shooting ist nicht anderes, als ein kostenloses Photo-Shooting, wo das Modell auszugsweise (die Besten) Fotodateien kostenlos erhält, sowie gegenseitige Nutzungsrechte über Veröffentlichungen und Verbreitungen zugesprochen sind. Dieser Begriff kommt ursprünglich aus der englischen Sprache und ist weitläufig bekannt, daher nehme ich diesen Begriff hier auf.

Nutzen Sie hierfür das Onlineformular.

Die Handhabung eines TFP-Shootings

... Jungs...

Wenn das Shooting präsentierbare Werke hervorbringt, werde ich sie gerne für die eigene Darstellung der Fotokunst nutzen wollen, die ich auf meiner Homepage in eine Foto-Show einbinde, wo die Besucher die Werke sich nicht einfach herunterziehen können.

Die Bilder werden für die Präsenz der Modelle ebenfalls signiert, um den Urheber des Werkes unverkennbar zu deklarieren, gemäß dem Urheberrecht. Möchten die Modelle diese Werke veröffentlichen, so werde ich dies gerne unterstützen, mit der Bitte mich zu informieren, wo sie erscheinen, um an dem Erfolg teilhaben zu können.

> Onlineformular - postalische TFP-Bewerbung

Von Velen

Zur Teilnahme an einem Shooting

Wassershootings

Sicher hat manch' einer die Möglichkeit bei mir als Modell im Mittelpunkt zu stehen, jedoch sollte dieser Zeit, Frohsinn sowie schönes Wetter mitbringen, da die meisten Shootings im Freien stattfinden werden. Die Highlights finden im Sommer statt, hier arbeitet man auch mit dem Medium Wasser, welches viel Spaß bietet und auch Konzentration abverlangt.

Dabei geht es nicht ums Schwimmen, sondern um Form und Bewegung mit dem Wasser bis hin zum Wasserwurf. Der Wasserwurf ist mit längeren Haaren recht einfach und lässt sich ohne großen Aufwand bewältigen. Entscheidend ist hier vor dem Wurf die Anleitung zu erhalten, um den Wasserwurf schon beim ersten Mal perfekt hinzubekommen. Für kurze Haare ist hingegen die Funktion auf Geschwindigkeit und Oberkörper festgelegt, damit eine ausreichende Menge an Wasser mit in die Luft gezogen werden kann. Ebenso ist es immer möglich, eigene Ideen und Interessen mit einfließen zu lassen.

Sie können sich gerne für ein Shooting mit dem Medium Wasser vormerken lassen.

Nutzen Sie hierfür das Onlineformular.

Der Zeitspeicher

Anmeldeformularübersicht

Mädels in Partystimmung

Photo-Shooting Anmeldung - Geben sie ihre Bewerbung für ein einfaches Photo-Shooting mit diesem Onlineformular ab!

Wassernixen auf Borkum: Girlies beim Cillen im Wasser

Wasser-Shooting Anmeldung - Geben sie ihre Bewerbung für ein Wasser-Shooting mit diesem Onlineformular ab!

... Netzslip...

Akt-Shooting Anmeldung - Geben sie ihre Bewerbung für ein Akt-Shooting mit diesem Onlineformular ab!

... sitzender Junge...

Modell eintragen - Geben sie ihre Bewerbung als Hobby-Modell mit diesem Onlineformular ab!

Stövchen in Papenburg, Fotokunst-ART

Location eintragen - Bieten sie ihre Location für kostenlose Photo-Shootings mit diesem Onlineformular an!

Einwilligung eines Shootings

Wasserwurf im See

Hier gibt es das Formular für die Minderjährigen unter 14 Jahren. Normaler Weise ist dies nicht erforderlich, wenn keine direkten Veröffentlichungen anstehen, es dient nur zur reinen Absicherung. Das Formular ist ausgefüllt mit bei dem anderen Formular beizufügen.

Ab 16 Jahre verwalten die Mitbürger ihr Persönlichkeitsrecht selbst (auch für die Veröffentlichungen).

> handschriftliches Einwilligungs-Formular


© since 1998 Stefan Graff-Waury